Sonntag, 8. September 2013

leckerer Nudelauflauf

Hallo Ihr Lieben, 

jetzt mal ein etwas anderer Post. Es geht nämlich ums Essen bzw. was ich so gerne esse. Heute habe ich mir mal einen Nudelauflauf gemacht. Allerdings die Angaben, die ich machen werde, sind aus keinem Rezept, die hab ich einfach selbst so zusammengemischt. Am besten müsst Ihr selber raus finden bzw. ausprobieren, welche Menge für euch passt. 

Zutaten (ungefähr Angaben, könnt Ihr beliebig abändern, hab die Menge selbst so gewählt und ist aus keinem Rezept)

500 ml Gemüsebrühe
1 Becher Sahne (250 ml)
1 Becher Schmand
1 Becher Creme Fraiche "Kräuter"
1 Nudeln (ich hab Spiralförmige genommen) Menge je nach Bedarf, bzw. wie groß die Auflaufform ist.
1 Packung Kochschinken
paar Tomaten
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Packung geriebener Käse
1 Salz, Pfeffer, Muskat

Erst mal ungefähr je nach Bedarf und Größe des Auflaufs 500 ml Wasser in einem Kochtopf oder Wasserkocher warm machen. Danach gieße ich das Wasser in einen Messbecher und gebe etwas Gemüsebrühe (Pulver aus der Dose, man kann auch frische nehmen) dazu, natürlich umrühren. Dann gebe ich Sahne, Schmand, Creme Fraiche und Salz, Pfeffer, Muskat dazu. Auf jeden Fall gut umrühren. Tomaten, Lauchzwiebeln und den Schinken in kleine Stücke schneiden. 

In die Auflaufform etwas Soße geben, sodass der Boden bedeckt ist und darauf die Nudeln tun. Auf die Nudeln kommen dann verteilt die Tomaten, Lauchzwiebeln und der Schinken. Auf das ganze dann den Rest der Soße geben. Sodass alles mit Soße bedeckt ist. Zu guter Letzt noch den Käse drüber streuen und ab in den Backofen bei circa 200 Grad, dauert etwa eine halbe Stunde. Nudeln müssen halt durch sein.

Also wenn Ihr Lust habt, probiert es aus...natürlich ohne Gewähr...

Schmeckt auf jeden Fall sehr lecker. Ich denke von den Zutaten kann man auch einiges abändern je nach Belieben oder was man halt so im Kühlschrank hat. Eignet sich auch gut zum Verwerten von Resten.



frisch zubereitet



aus dem Backofen


fertig auf dem Teller

Kommentare: